​Mazda wächst weiter zweistellig

Im zweiten Quartal verzeichnet Mazda ein Plus von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Mazda CX-3 ist der neue Bestseller in der Mazda-Modellpalette.

Auch das zweite Quartal 2016 schließt Mazda auf dem europäischen Automarkt mit einem zweistelligen Wachstum ab. In den Monaten April bis Juni verkaufte der japanische Automobilhersteller 60.571 Fahrzeuge in Europa und legte damit gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 25 Prozent zu. Es ist für Mazda das 15. Wachstumsquartal in Folge.

Mit dem kräftigen Plus ist Mazda im zweiten Quartal deutlich stärker gewachsen als der Gesamt-markt, der um 9,5 Prozent zulegte; der europäische Marktanteil von Mazda stieg im Vergleich zum Vorjahr um 0,2 Prozentpunkte auf 1,4 Prozent.

Die enorm populären SUV-Modelle stellen mit einem Anteil von 46 Prozent fast die Hälfte aller Fahr-zeuge, die Mazda im zweiten Quartal in Europa verkauft hat. Der Mazda CX-3 hat sich dabei sogar an die Spitze der meistverkauften Mazda Modelle Europas katapultiert und den Dauer-Bestseller Mazda CX-5 hinter sich gelassen. Auch für den neuen Mazda MX-5 verlief der Frühling überaus erfolgreich: mit den Auszeichnungen „World Car of the Year 2016“ und „World Car Design of the Year 2016“ sowie einem Anstieg der Verkäufe um das Siebenfache gegenüber dem zweiten Quartal 2015.

Kontakt

Martin Seger-Omann

PR & Social Media Manager
segeromann@mazda.at