So ist der Mazda3 groß geworden

Go! Das Motormagazin nimmt den aktuellen Mazda3 zum Anlass, um einen Blick auf den Urahn zu werfen. 1977 kam der 323 auf den Markt. Seitdem hat Mazda in Österreich in neuen verschiedenen Generationen über 250.000 Autos seiner 3er-Modellreihe verkauft.

Im TV-Beitrag stellt Go! Das Motormagazindie Entwicklung der Kompaktklasse von einst bis heute dar. Der 323 anno 1977 war 3,8 m lang, wog 815 kg, hatte 45 PS unter der Haube, verbrauchte gut 10 l Sprit pro 100 km und bot ein Kassettenradio zur Unterhaltung.

Im Vergleich der Mazda3 von heute: 4,4 m lang, 1,395 kg schwer, Diesel mit 150 PS und 4,1 l Verbrauch, Head-up-Display und Mazda-Connect als Infotainment-System.

Bei allen Unterschieden zwischen hat Mazda über die Jahre bei seinen Autos doch eines beibehalten – nämlich unverwechselbares, markantes Design.

Kontakt

Iris Schmid

Public Relations
+43 463 3888 226
+43 664 8109 434
iris.schmid@mazda.at

Katharina Šumnik

Public Relations & Social Media
+43 463 3888 352
sumnik@mazda.at