Starker September für Mazda

Mit 896 Neuzulassungen erreicht Mazda im September ein Zulassungsplus von 15 Prozent im Vergleich  zum Vorjahr. Mitverantwortlich für das Top-Ergebnis: der brandneue Elektro-Mazda MX-30.

Der September stellt sich für Mazda als bisher stärkster Verkaufsmonat des Jahres dar. Insgesamt wurden 896 Neufahrzeuge zugelassen, was einer Steigerung von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Das gute Verkaufsergebnis verschafft Mazda im September einen Marktanteil von 4 Prozent.

An der Spitze der Verkaufscharts steht der Mazda CX-30, der genau vor einem Jahr seine Markteinführung in Österreich gefeiert hat. Insgesamt wurden im September 260 Stück vom Mazda CX-30 neu zugelassen.

Für eine Überraschung sorgt der brandneue Mazda MX-30. Nur zwei Wochen nach seinem offiziellen Marktstart in Österreich, schlagen die Verkaufszahlen im September bereits mit 111 Stück zu Buche. Über den vielversprechenden Trend freut sich Mazda Österreich Chef Heimo Egger: „Der Marktstart des MX-30 ist genau zum richtigen Zeitpunkt erfolgt. Die aktuellen Förderungen und der Trend boosten momentan die Nachfrage nach Elektroautos. Speziell für Gewerbekunden bieten die umfangreichen Förderungen einen attraktiven Kaufanreiz, denn mit E-Mobilitätsbonus und Investitionsförderung ist der MX-30 für Unternehmer und Firmenkunden bereits ab 18.990 Euro zu haben.“

Kontakt

Iris Schmid

Public Relations
+43 463 3888 226
+43 664 8109 434
iris.schmid@mazda.at

Katharina Šumnik

Public Relations & Social Media
+43 463 3888 352
sumnik@mazda.at