Höchstwertung für Mazda CX-30 bei NCAP

Dank modernster Skyactiv-Technologien und i-Activsense Sicherheitssystemen erreicht der neue Mazda CX-30 trotz strengerer Bewertungskriterien die Höchstwertung im Euro NCAP Crashtest.

Mit der Bewertung von fünf Sternen in dem seit 2018 neuen, noch strengeren Crashtest zeichnet das Euro NCAP Sicherheitsprogramm den CX-30 in allen Bewertungskriterien als eines der sichersten Fahrzeuge im Straßenverkehr aus. Damit ist der CX-30 nach dem Mazda6 im vergangenen Jahr und dem Mazda3 zu Beginn dieses Jahres das dritte Modell in der Mazda Produktpalette, das die Top-Bewertung von Euro NCAP, einer Gesellschaft europäischer Verkehrsministerien, Automobilclubs und Versicherungsverbände, erhält.

Überzeugt hat der CX-30 dabei in allen vier von Euro NCAP getesteten Kategorien: Schutz erwachsener Insassen, Kindersicherheit, Fußgängersicherheit und Assistenzsysteme. Die höchste Bewertung von hervorragenden 99 Prozentpunkten erreichte der CX-30 dabei in der Kategorie Insassenschutz. Das exzellente Testergebnis verdankt das jüngste Mazda Modell dabei vor allem drei Faktoren: der neuen Skyactiv-Fahrzeugarchitektur mit hochfester, energieabsorbierender und dennoch leichter Karosserie, einer erweiterten Palette moderner i-Activsense Sicherheitssysteme und einem hohen Standard in puncto Fußgängerschutz.

Der neue Mazda CX-30 ist seit September in Österreich erhältlich und repräsentiert die jüngste Mazda Modellgeneration. Bereits ab der Basisversion ist das Kompaktmodell mit umfangreichen Sicherheits- und Assistenzsystemen ausgestattet. So sind im neuen Mazda CX-30 Sicherheitsfeatures wie der City-Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, Spurhalte- und Spurwechselassistent, adaptiver Tempomat oder Müdigkeitserkennung bereits serienmäßig mit an Bord.

Kontakt

Iris Schmid

Public Relations
+43 463 3888 226
+43 664 8109 434
iris.schmid@mazda.at

Katharina Šumnik

Public Relations & Social Media
+43 463 3888 352
sumnik@mazda.at