Mazda schließt Geschäftsjahr mit starkem Ergebnis ab

Die Mazda Motor Corporation hat heute ihre Finanz- und Verkaufsergebnisse bekannt gegeben und meldet einen weltweiten Absatz von 1.110.000 Fahrzeugen im mit 31. März 2023 abgeschlossenen Geschäftsjahr.

Dank verstärktem Fokus auf Umsatzsteigerung und Kostensenkung erzielte Mazda einen Umsatz von 3.826,8 Mrd. Yen (27,1 Mrd. €*) – eine Steigerung von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Betriebsergebnis liegt bei 142 Mrd. Yen (1 Mrd. €*), der Nettogewinn bei 142,8 Milliarden Yen (1,012 Milliarden €*), was einem Plus von 36 Prozent bzw. 75 Prozent entspricht.

In Europa verzeichnet Mazda einen Absatz von 160.000 Einheiten (-16%). Speziell im vierten Quartal konnte Mazda am europäischen Markt ein starkes Wachstum von 21 Prozent verzeichnen. Treiber dafür waren vor allem die elektrifizierten Modelle wie der Mazda2 Hybrid und der Mazda CX-60 Plug-In Hybrid.

Für das laufende Geschäftsjahr, das im März 2024 endet, prognostiziert Mazda einen Nettoumsatz von 4.500 Mrd. Yen (32,3 Mrd. €*), einen Betriebsgewinn von 180 Mrd. Yen (1,2 Mrd. €*) und einen Nettogewinn von 130 Milliarden Yen (935,2 Millionen €*).

In puncto Stückzahlen hält der positive Trend an: In Europa erwartet Mazda eine Absatzsteigerung von 18 Prozent auf 189.000 Einheiten. Weltweit plant Mazda mit einem Absatz von 1.300.000 Einheiten (+17%).

 

* Euro Umrechnung für Fiskaljahrsende mit März 2023 €1 = ¥141; Forecast für das Gesamtgeschäftsjahr mit Ende März 2024 at €1 = ¥139

Kontakt

Iris Schmid

Public Relations
+43 463 3888 226
+43 664 8109 434
iris.schmid@mazda.at