NCAP: Höchstwerte für Mazda6

 

Der neue Modelljahrgang des Mazda6 erreicht im neuen, noch strengeren Euro NCAP Crashtest mit fünf Sternen die bestmögliche Bewertung für aktive und passive Sicherheit.

Der Euro NCAP Crashtest attestiert dem Mazda6 Facelift ein Höchstmaß an aktiver und passiver Sicherheit und zeichnet den Mazda6 damit als eines der sichersten Fahrzeuge im Straßenverkehr aus. Überzeugen konnte der Mazda6 Facelift vor allem durch seinen besonderen Skyactiv-Bauplan. Hochfester Stahl sorgt dafür, dass das Fahrzeug möglichst leicht, dabei gleichzeitig aber auch möglichst stabil ist. Ein weiterer Grund für das ausgezeichnete Ergebnis ist die erweiterte Palette von fortschrittlichen i-Activsense Sicherheitstechnologien und ein verbesserter Fußgängerschutz.

i-Activsense steht bei Mazda für intelligente Sicherheitstechnologien, die dem Fahrer helfen, potenzielle Gefahren rechtzeitig zu erkennen und dadurch das Unfall- und Verletzungsrisiko zu minimieren. Dafür sorgen im neuen Modelljahrgang des Mazda6 neben den bewährten i-Activsense Technologien zusätzliche Assistenzsysteme wie ein adaptiver Tempomat mit Stauassistent, das verbesserte Matrix-LED-Lichtsystem und ein 360° Monitor, der über vier Kameras das gesamte Umfeld des Fahrzeuges erfasst und auf dem zentralen Display anzeigt.

Das Euro NCAP Gesamtergebnis setzt sich aus verschiedenen Crash-Szenarien zusammen. Getestet werden unter anderem Insassen-Sicherheit, Fußgängerschutz und Sicherheitssysteme.

Neben der hohen passiven Sicherheit folgt der Mazda6 Facelift auch der proaktiven Sicherheitsphilosophie von Mazda, deren Ziel es ist, das Unfallrisiko auf ein Minimum zu reduzieren.

Kontakt

Iris Schmid

Public Relations
+43 463 3888 226
+43 664 8109 434
iris.schmid@mazda.at

Katharina Šumnik

Public Relations & Social Media
+43 463 3888 352
sumnik@mazda.at