Mazda2

Clever ausgestattet, mit selbstbewusster Optik und smarter Technik übertrifft der neue Mazda2 die Standards in der Kleinwagenklasse.

Mazda bietet einen neuen Kleinwagen an, der im Vergleich zum Vorgänger zwar um
14 cm länger und um 2 cm höher, dabei aber mit 970 kg unverändert leicht geblieben ist. Dank längerem Radstand (plus 8 cm im Vergleich zum Vorgänger) und kürzeren Karosserieüberhängen bietet der neue Mazda mehr Platz. Vergrößert hat sich vor allem die Beinfreiheit im Fond. Auch der Kofferraum ist auf ein Volumen von 280 l gewachsen.
Der Mazda2 tritt mit selbstbewusster Optik auf. Sein Design reiht sich in die preisgekrönte Formensprache ein, die Mazda als Kodo – Soul of Motion bezeichnet. Mit grau-in-grau räumen die farbigen Ausstattungsvarianten auf. Erhältlich sind rote Stoff- und weiße Lederbezüge. Das freistehende Farbdisplay und der zentrale Dreh-Drück-Regler kennzeichnen die Armaturen. Mit seinem Head-up-Display, das die wichtigsten Informationen wie Geschwindigkeit, Navi-Richtungspfeile und Warnleuchten anzeigt, übertrifft der Mazda2 bisherige Standards in der Kleinwagenklasse. Darüber hinaus ermöglicht eine drahtlose Smartphone-Anbindung dem Fahrer den sicheren Online-Zugang, um Internet-Radio zu hören oder Echtzeit-Verkehrsinfos fürs Navigationssystem zu bekommen.
Maßstäbe setzt darüber hinaus das i-Activsense genannte Sicherheitspaket. Neu ist die Auspark-Hilfe, die ums Eck schaut und dadurch beim Reversieren frühzeitig vor herannahenden Objekten oder Personen warnt. Weitere elektronische Assistenten, die auf Infrarot-, Radar- und Kamera-Technik basieren, helfen bei Notbremsungen, beim Spurwechseln, beim Aus- und Einschalten des Lichts. Apropos Licht: Der Mazda2 bietet als einer der ersten Kleinwagen helle, langlebige LED-Leuchten sowohl am Heck, als auch für die Frontscheinwerfer.
Das Ausstattungsangebot fächert sich in verschiedene Fixpakete auf. Die Palette umfasst kostengünstige Einstiegsversionen (Basis, Emotion, Challenge), Pakete mit hohem Kosten-Nutzen-Faktor (Attraction, Hazumi) und Alles-inklusiv-Varianten (Revolution, Top).

Motorenpalette: ein Diesel, drei Benziner.
Im neuen Mazda2 werkt ein völlig neuer, 105 PS starker 1,5l-Dieselmotor. Mit dem Spritverbrauch von durchschnittlich 3,4 l/100 km und CO2-Emissionen von 89 g/km ist es das bis dato sparsamste und sauberste Mazda-Serienmodell. Neben dem CD105-Diesel stehen drei Benzin-Varianten zur Wahl: G75 (75 PS), G90 (90 PS), G115 (115 PS). Die Start-Stopp-Automatik i-stop ist bei allen Motoren serienmäßig. Der Top-Benziner G115 besitzt zusätzlich noch ein System zur Rückgewinnung der Bremsenergie (i-ELOOP). Serienmäßig überträgt ein Schaltgetriebe die Kraft auf die Vorderräder. Für den G90-Benziner – den potenziellen Bestseller in der Mazda2-Palette – gibt es optional auch eine Automatik. Alle Getriebe sind speziell kompakt und leicht konstruiert.

Kontakt

Iris Schmid

Public Relations
+43 463 3888 226
+43 664 8109 434
iris.schmid@mazda.at

Katharina Šumnik

Public Relations & Social Media
+43 463 3888 352
sumnik@mazda.at